Aktuell

Ein echtes Erlebnis war gestern bei der KLJB-Landesversammlung die alle zwei Jahre stattfindende Verleihung des Landjugendförderpreises durch den KLJB-Förderverein FILIB e.V. - unsere Siegergruppen: 1. Preis: KLJB-Kreisverband Dingolfing-Landau (Diözese Passau und Regensburg)

2. Preis: KLJB Zeilarn (KV Rottal-Inn, Diözese Passau)

3. Preis: KLJB Roggenburg (KV Neu-Ulm, Diözese Augsburg)

Sonderpreis für Diözesanverbände: KLJB Regensburg/AK BRÖSL

27.05.17

Ausgezeichnete Landjugendprojekte der KLJB in Bayern - erster Preis nach Dingolfing-Landau!

In einem feierlichen Festakt im Rahmen der Landesversammlung der KLJB Bayern in Nittendorf bei Regensburg verlieh der Förderverein des Verbandes bereits zum achten Mal den mit 3.000 Euro dotierten Landjugendförderpreis. Die Preise in Höhe von 1.250, 1.000 und 750 Euro gingen an den KLJB-Kreisverband Dingolfing-Landau, die KLJB Zeilarn (Landkreis Rottal-Inn, Diözese Passau) und die KLJB Roggenburg (Landkreis Neu-Ulm, Diözese Augsburg. Ein Sonderpreis für Diözesanverbände ging an den AK BRÖSL der KLJB Regensburg.

 

Als Laudatoren kamen u.a. die ehemalige KLJB-Landesgeschäftsführerin Marianne Schieder, MdB (SPD) und die fränkische Weinkönigin Silena Werner, Mitglied der KLJB Stammheim.  Sie würdigten vier Aktionen und Projekte, die die KLJB vorangebracht, begeistert und inhaltlich bereichert haben.

 

1.    Preis: KLJB-Kreisverband Dingolfing-Landau (DV Passau/ Regensburg)

Die KLJB erstellte nach mehreren tragischen Fällen in einem „AK Trauer“ eine Handreichung für den Ernstfall des Lebens. Diese kann allen Ortsgruppen sofort helfen in einer solchen Ausnahmesituation, nimmt Rituale und Gebete in den Blick, ebenso das „was sage ich und wie?“ am Grab oder im Kondolenzbesuch.

 

2. Preis: KLJB Zeilarn (DV Passau, LK Rottal-Inn)

Die KLJB-Ortsgruppe packte im Juni 2016 bei der Hochwasserkatastrophe im Landkreis Rottal-Inn an. Nach den aufwühlenden Erlebnissen wollten sie selbst noch mehr helfen und allen Betroffenen und Hilfskräften die Möglichkeit geben, eine Dankandacht mit gemütlichem Beisammensein zu besuchen.

 

3. Preis: KLJB Roggenburg (Diözese Augsburg, LK Neu-Ulm)

Die KLJB Roggenburg veranstaltete im Frühjahr 2016 anlässlich ihres 30. Bestehens Gesundheitswochen „Mach mit bleib fit“. Unter Einbindung örtlicher Betriebe, Vereine und Organisationen gab es vier Wochen ein buntes Programm.

 

Sonderpreis für Diözesanverbände: KLJB Regensburg

Der AK BRÖSL („Bäuerliches, Regionales, Ökologisches und Sonstiges vom Land“) des KLJB-Diözesanverbands Regensburg konnte mit ihrem kreativen Projekt „Insektenhotels“ etwas Nachhaltiges schaffen, was für alle umsetzbar ist, an verschiedenen Standorten wirken kann und wenig Geld kostet.

 

FILIB
Der FILIB e.V. (Förderwerk innovativer Landjugendarbeit in Bayern) wurde 1998 von Mitgliedern des KLJB-Landesvorstandes gegründet und ist immer auf der Suche nach neuen Ideen in der Landjugendarbeit. Er möchte Innovationspotential und Engagement entdecken und fördern. Der Landjugendförderpreis wird seit 2002 verliehen. Die teilnehmenden Projekte werden nach den Kriterien Innovation und Kreativität sowie der Berücksichtigung der KLJB-Profilthemen „internationale Solidarität“, „Glaube und Kirche“, „ländliche Entwicklung“ und „Landwirtschaft und Ökologie“ bewertet. Die nächste Chance gibt es im Jahr 2019.

 

Druckfähige jpg-Fotos zum freien Nachdruck (Download ca. 1,5-2 MB):

KLJB-Kreisverband Dingolfing-Landau

KLJB Roggenburg

KLJB Zeilarn

KLJB Diözesanverband Regensburg, AK BRÖSL

 

 

Bildergalerie auf Facebook zur Preisverleihung im Haus Werdenfels

 

 

 

 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil's in der Stadt keine Feldwege gibt.“
Malena