Aktuell

Mit einem kreativen „Action-Painting“ und anderen jugendgerechten Methoden aus dem „Werkbrief Integration“ gelang beim „Praxistag Integration“ der KLJB die Annäherung wie von allein. Dabei wurden weitere Kontakte geknüpft, für die sich die KLJB ebenso offen zeigt wie die drei anwesenden Jugendverbände BDAJ, AJM und heimaten e.V.

Zohal, die aus Afghanistan stammt und auf dem Land in Bayern Zuflucht gefunden hat, berichtet beim "Praxistag Integration" der KLJB Bayern, was für sie heimaten e. V., der erste selbst organisierte Jugendverband für Geflüchtete in Bayern bedeutet. Die KLJB will sie dabei unterstützen und ist offen für Kooperationen.

25.09.17

„Praxistag Integration“: KLJB geht auf junge Migrationsverbände in Bayern zu

„Es hat viel Spaß gemacht und war ein echter Erfolg!“ freut sich KLJB-Landesvorsitzender Julian Jaksch über die neuen Kontakte beim "Praxistag Integration" der KLJB Bayern am Samstag in München. Gleich drei Verbände, die in Bayern junge Menschen mit Migrationshintergrund vertreten, waren der Einladung der Landjugend gefolgt und verbrachten einen Tag der interkulturellen Begegnung mit Plänen für weitere gemeinsame Projekte in der Jugendarbeit.

 

Beim "Praxistag Integration" der KLJB wurde zunächst viel Zeit zum spielerischen und kreativen Kennenlernen gelassen. Zwischen dem traditionellen Landjugendverband und den erst in den letzten Jahren aufgebauten und damit relativ neuen "Verbänden von Jugendlichen mit Migrationshintergrund" (VJM) gab es dabei keine Berührungsängste, sondern das gemeinsame Interesse, die Integration in Bayern zu fördern.

 

 

KLJB: „Wir haben tolle Menschen getroffen, die sich wie wir organisieren!“

 

KLJB-Landesvorsitzender Julian Jaksch, der für die internationale Arbeit zuständig ist, freut sich über die gelungene Veranstaltung im Eine-Welt-Haus München: „Für uns sind diese neuen Verbände wie wir. Sie sind diejenigen, die ihr Leben in Bayern gemeinsam und selbstbestimmt gestalten wollen. Wir haben sehr tolle Menschen getroffen, die sich wie wir mit Spaß und Engagement für Integration organisieren und die wie wir auch politisch mitmischen wollen!“ 

 

Als passenden Einstieg gab es dafür einige Methoden aus dem "Werkbrief Integration", den die KLJB Bayern Ende 2016 für ihre Jugendarbeit auf dem Land erstellt hat. Es folgten eine gegenseitige Vorstellung der Verbände und erste Schritte, was die jungen Leute gemeinsam machen könnten, um die Integration in Bayern zu fördern!

 

Vorgestellt wurde dabei die Arbeit von drei Jugendverbänden, die sich im Aufbau befinden und schon sehr aktive und anerkannte Jugendarbeit machen:

-        Der Bund der Alevitischen Jugend in Bayern (BDAJ) fördert in 20 Ortsgruppen und drei Hochschulgruppen die Jugendarbeit der alevitischen Gemeinden. Sie stehen bereits punktuell im Kontakt mit der KLJB und anderen Jugendverbänden und zeigen sich sehr offen für weitere Begegnungen etwa im Austausch über Religionen und Weltanschauungen.

Die Assyrische Jugend Mitteleuropa (AJM) hat zum Ziel, die jungen assyrischen Christinnen und Christen weltweit besser zu vernetzen und den Kulturaustausch zu pflegen. Die soziale Arbeit mit jungen Geflüchteten und Projekte wie „Potential Vielfalt“ sind Anknüpfungspunkte beim Aufbau der weiteren Organisation und für gewünschte Kontakte zu allen weiteren demokratischen Jugendverbänden.

-        „heimaten-Jugend“ ist der erste selbst organisierte Jugendverband in Bayern von „jungen Menschen mit Fluchtgeschichte“, die sich diesen Namen gegeben haben. Der Verband entstand 2012 mit Unterstützerinnen und Unterstützern in München und versucht, auch auf dem Land Fuß zu fassen. Dabei sind z.B. Ausflüge zu Festen der Landjugend und weitere gemeinsame Kontakte etwa bei Studienfahrten sehr gewünscht.

 

 

KLJB-Landesvorsitzender Julian Jaksch:

„Die Grundlage ist gelegt, jetzt geht es an weitere persönliche Treffen und noch mehr interkulturelle Kontakte etwa mit dem AK Internationale Solidarität der KLJB Bayern und auf den weiteren Ebenen unserer Verbände. Wir freuen uns darauf, denn als Christinnen und Christen sind wir ohne Angst vor Menschen, die zu uns kommen und wollen es unterstützen, dass sie sich wie wir einfach selbst organisieren und demokratisch ihre Interessen vertreten können!“

 

Pressemitteilung als pdf-Download mit Kontakten zu den genannten Verbänden

Foto Praxistag Integration 1 (Actionpainting als druckfähige jpg-Datei)

Foto Praxistag Integration 2 (Julian Jaksch, links als druckfähige jpg-Datei)

Foto Praxistag Integration 3 (heimaten e.V. als druckfähige jpg-Datei)

 

Bildergalerie mit 18 Fotos auf Facebook

 

Den „Werkbrief Integration auf dem Land“ der KLJB Bayern mit vielen Texten, Tipps und Methoden auf 128 Seiten gibt es für 9 Euro im

www.landjugendshop.de

 

 

 

 

 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil jeder jeden kennt.“
Felizia