Asyl auf dem Land

Neue Postkarten-Serie #weihnachtenistneuewegefinden

Unsere neue Postkarten-Serie soll Anregungen liefern unter dem Motto #weihnachtenistneuewegefinden

 

Die KLJB Bayern startet zur Adventszeit 2015 eine neue Serie der erfolgreichen Postkarten - wieder im Themenfeld Flucht und Zuflucht, aber auch mit dem Gedanken, dass Weihnachten neue Wege finden ist. Jeden Adventssonntag erscheint hier und auf Facebook eine neue Karte, die sicher ihre Wege finden wird. Wir freuen uns über alle Verbreitungswege und Rückmeldungen!

 

Alle Postkarten mit Impulstext und Download als jpg und pdf  

Werkbrief "Flucht - Zuflucht - Asyl"

Der neue ökumenische Werkbrief "Flucht - Zuflucht - Asyl" der KLJB Bayern wurde gemeinsam mit der ELJ Bayern ertellt.

 

Die KLJB Bayern präsentiert im Herbst 2015 mit der Evangelischen Landjugend (ELJ) gemeinsam den ökumenischen Werkbrief „Flucht-Zuflucht-Asyl“, der sich besonders dem Thema auf dem Land widmet. Dieser ökumenische Werkbrief bietet auf 160 Seiten über die kirchlichen Verbände hinaus einer interessierten Öffentlichkeit neben rechtlichen Informationen auch viele informative Texte und persönliche Statements.  

 

Die Beiträge handeln von der Geschichte des Asylwesens, möglichen Fluchtursachen oder der konkreten Unterbringung von Geflüchteten in der Stadt und auf dem Land. Religiöse Bezüge werden in dem Werkbrief aufgezeigt und vielfältige Aktionen und Methoden zur Arbeit in Gruppen vorgestellt. Und weil es viele engagierte Menschen an vielen Orten gibt, handelt ein ganzes Kapitel von den Menschen und Initiativen vor Ort.

 

Bestellung Werkbrief "Flucht-Zuflucht-Asyl" im www.landjugendshop.de der KLJB Bayern (160 Seiten, 9 Euro)

KLJB-Postkarten zum Thema Asyl auf dem Land

Die neuen Postkarten der KLJB-Landesstelle passend zum aktuellen Thema "Asyl auf dem Land"

 

Diese und vier weitere Postkarten gibt es bei der Landesstelle der KLJB Bayern!

Schreibt uns an einfach eine E-Mail oder ruft an: Tel. 089 / 17 86 51 -0 

 

Über die Postkarten-Aktion berichtete am 29.1.2015 auch die Süddeutsche Zeitung im Bayern-Teil!

 

 

Hier alle Fragen und Antworten der Postkarten - auch als Impuls für eine Gruppenstunde gut!

(pdf-Download Postkarten Asyl, 307 kB)

Leitfaden für die Arbeit vor Ort

Ab März 2015 verfügbar ist der neue KLJB-Leitfaden für die Arbeit vor Ort mit Asylsuchenden!

Mit einem 36 Seiten starken Leitfaden wollen wir eure wichtigsten Fragen zum Thema Asyl auf dem Land beantworten. Das Heft hat Anregungen, Ideen und Tipps - einige Aktionsideen wurden schon von KLJB-Ortsgruppen durchgeführt. Wir wünschen euch viel Spaß bei euren Aktionen!

Der Leitfaden wurde über die KLJB-Diözesanverbände an die Ortsgruppen verteilt - bestellt werden kann er per E-Mail an die KLJB-Landesstelle

Asylsuchende - Leifaden für die Arbeit vor Ort (36 Seiten, pdf-Datei, 600 kB)

Asyl auf dem Land - viele reden, wir handeln!

Am Podium der KLJB St. Leonhard berichteten junge Asylsuchende aus Eritrea über sich und ihr Land - 200 Gäste aus dem Dorf hörten gespannt zu!
Altkleider-Aktion der KLJB Hohenthann mit jungen Asylsuchenden aus Syrien.

Über Asylsuchende sprechen in Bayern derzeit alle Medien und alle Menschen, auch in der KLJB. Es geht um Bettenzahlen, menschenwürdige Unterbringung, um mehr Betreuung und den Winter.

Wir wollen die Menschen in den Dörfern in den Mittelpunkt rücken und zeigen, was vor Ort geleistet wird und wo gute Beispiele der Willkommenskultur bestehen. Es fehlt zwar an vielem, aber es ist auch ganz viel Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft da.

 

Unsere Bitte an Euch ist:

- Wir wollen in der Mitgliederzeitung LandSicht, in den sozialen Medien und auf der Website euer Engagement auf dem Land zeigen und über kleine und große Aktionen mit Asylsuchenden berichten!

- Dazu brauchen wir eure Geschichten, eure Erfahrungen und eure Hilfe!

- Bitte sprecht Leute an und nehmt Kontakt mit der Landesstelle oder euren Landesvorsitzenden auf!

- Bitte schreibt uns alle Aktivitäten der KLJB und befreundeter Verbände, denen ihr als KLJB helft. Wir wollen diese öffentlich machen und zeigen, wie wir das Land auch in dieser Frage bewegen!

 

Herzlichen Dank für eure Antworten an

Heiko Tammena, Öffentlichkeitsreferent KLJB-Landesstelle, h.tammena[at]kljb-bayern.de

Vorbildliche Beispiele für Aktionen

Bowling international - hier mit Robin Bojer, Diözesanvorsitzender der KLJB Bamberg in Burgkunstadt und jungen Asylsuchenden aus Somalia, Eritrea und Äthiopien.
Der DAKEW der KLJB München bietet für ihre Ortsgruppen ein Konzept für Infoveranstaltungen mit dem Thema "ZuFlucht" an!
Super Idee: Der AKI der KJLB Augsburg hat gemeinsam mit Flüchtlingen und der KLJB Dietmannsried gekocht.
Gelebte Integration: Die Aktion Rumpelkammer der KLJB Berchtesgadener Land gemeinsam mit den Asylsuchenden aus Eritrea in Teisendorf.

Und hier Beispiele, von denen wir erfahren haben:

Die KLJB Bamberg hat im Mai 2015 ein erstes internationales Bowlingturnier in Burgkunstadt mit der KLJB-AG Frankenwald und jungen Asylsuchenden aus Somalia, Eritrea und Äthiopien veranstaltet. Dabei war genügend Zeit für nette Gespräche – teilweise mit Händen und Füßen - und ein gemeinsames Essen.

 

Die KLJB Hohenthann wurde bei der Altkleidersammlung im Landkreis Landshut erstmals von vier syrischen Asylsuchenden begleitet, die aktuell in Hohenthann Unterkunft finden. Die Flüchtlinge halfen gerne mit und die KLJB freute sich über die zusätzliche Unterstützung und den interkulturellen Austausch.

 

Die KLJB Wittislingen (KLJB Diözesanverband Augsburg, Kreisverband Dillingen) veranstaltete im März 2015 in der Kirche und danach im Pfarrheim eine Begegnung mit Flüchtlingen aus Afghanistan und Syrien - um Mitternacht schloss sich ein Jugendgottesdienst zum Thema an!

 

Der DAKEW der KLJB München und Freising (Diözesaner Arbeitskreis Eine Welt) hat in München eine "Schnippeldisko" veranstaltet, zu der sie auch junge Flüchtlinge eingeladen haben! Außerdem bietet er für alle Gruppen ein Konzept für Infoveranstaltungen an unter dem Titel "ZuFlucht" und stellt weitere Tipps und Arbeitshilfen ins Netz - meldet euch bei Interesse in der KLJB-Diözesanstelle München und Freising

 

Die KLJB Michelau im Steigerwald hat für Flüchtlingskinder Spielzeug und Kleidung in einer "Überraschungs-Gruppenstunde" gesammelt - Fotos findet ihr auf der Facebook-Seite der KLJB Würzburg

 

Die KLJB Teisendorf (Kreisverband Berchtesgadener Land) hat ihre Rumpelkammer-Aktion gemeinsam mit jungen Asylsuchenden gemacht.

 

Die KLJB St. Leonhard (Kreisverband Traunstein) hat einen sehr vorbildlichen öffentlicher Informationsabend nach einem Jugendgottesdienst gemeinsam mit den Flüchtlingen gemacht.

 

Die KLJB Dietmannsried hat ein gemeinsames Kochen mit Flüchtlingen veranstaltet - für 25 Leute gab es ein dreigängiges nigerianisch-pakistanisch-Allgäuer Menü! Fotos bei der Facebook-Seite der KLJB Augsburg!

 

Die KLJB Dingolfing-Landau hat in der Kreisversammlung informiert mit dem Kurzfilm „Welcome to Bavaria“ und Stefan Pritscher von der Asylberatung der Caritas Dingolfing.

 

Der KLJB-Diözesanverband Augsburg hat eine ganze Ausgabe ihrer Mitglieder-Zeitschrift Kontakte unter das Thema "Flüchtlinge" gestellt - sehr lesenswert!

Mit-Mach-Theater bei der KLJB Regensburg

Der KLJB Diözesanverband Regensburg sucht Ortsgruppen, die sich vorstellen können, das sehr tolle Regensburger Forum-Theater mit dem Mit-Mach-Stück "Asyl - Menschen wie Menschen behandeln" zu sich einzuladen.

 

Meldet euch einfach bei Claudia Spangler in der Diözesanstelle Regensburg! 

 

Der erste Termin für dieses Mit-Mach-Stück war am 20.2. in Offenstetten (KLJB-Kreisverband Kelheim) und kam sehr gut an - hier geht es zum Bericht der KLJB Regensburg!

Es gibt auch einen TV-A-Beitrag zu diesem Abend (ab Minute 4:10)

Laudatio für die Schnippel-Disko beim Landjugendförderpreis

Beschluss der KLJB-Landesversammlung

 

Unsere Grundhaltung als KLJB Bayern und unsere politischen Ziele zum Thema Asyl nennt unser im Juni 2014 bei der KLJB-Landesversammlung in Pfünz verabschiedete Beschluss:

Inzwischen wurde unsere Position fast wortgleich übernommen vom BDKJ Bayern, Bayerischen Jugendring und Landeskomitee der Katholiken in Bayern - so erfolgreich war selten ein Antrag der KLJB Bayern!

Fördermöglichkeiten für Projekte mit Flüchtlingen!

Der Bayerische Jugendring hat eine Zusammenstellung gemacht, wie die Arbeit mit und für Flüchtlinge in Bayern gefördert werden kann.

Fördermöglichkeiten für Projekte mit Flüchtlingen (BJR März 2015, pdf 158 kB)

 

Auch in der Erzdiözese München und Freising können Sondermittel für die Unterstützung von haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die Flüchtlinge betreuen und begleiten, beantragt werden!

 

Über die Landesarbeitsgemeinschaft Freiwilligen-Agenturen/Freiwilligen-Zentren in Baysern (lagfa) können unbürokratisch für Deutschkurse Pauschalen in Höhe von 500 € beantragt werden. Dieses Geld kann auch für Fahrkostenzuschüsse, Materialien, Mieten etc. verwendet werden.

 

 

Wir sind nicht allein: Auch andere engagieren sich!

"Flüchtlinge Willkommen"- das young-caritas-Aktionsheft gibt Einblicke in die Situation junger Flüchtlinge in Deutschland. Es enthält viele Vorschläge für Solidariätsaktionen und Tipps für den Schulunterricht.

Für eure Arbeit haben wir noch konkrete Tipps mit Links und Broschüren:

  • Der Caritas wird gerade eine Broschüre aus den Händen gerissen, sie sammelt Infos und Anregungen zur Hilfe, auch gut als Grundwissen zum Asylrecht zu lesen – download hier
  •  Von der youngcaritas gibt es ein Aktionsheft "Flüchtlinge Willkommen" mit Hintergrundinfos und Aktionsvorschlägen - Bestellung hier
  • Die Caritas Bayern sammelt eine Fülle von Materialien und Veranstaltungen zur Arbeit mit unbegleiteten, minderjährigen bzw. jungen Flüchtlingen - Linkliste hier
  • Die dpsg (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) beschäftigt sich 2015 im Jahresthema mit der "Gast>>Freundschaft, für Menschen auf der Flucht" - Infos und Begegnungsleitfaden hier
  • „Was tun, damit´s nicht brennt?“ ist ein erster bundesweiter „Leitfaden zur Vermeidung von rassistisch aufgeladenen Konflikten im Umfeld von Sammelunterkünften für Flüchtlinge“, download und Print kostenlos bei der BAG Kirche und Rechtsextremismus: www.bagkr.de/flucht

 

Wir freuen uns, von euren nächsten Aktionen zu hören!

 

Beste Grüße aus der Landesstelle

 

Rupert Heindl, KLJB-Landesvorsitzender r.heindl[at]kljb-bayern.de

Monika Aigner, Referentin für internationale Arbeit, KLJB-Landesstelle m.aigner[at]kljb-bayern.de

Dr. Heiko Tammena, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, politische Arbeit und ländliche Räume, h.tammena[at]kljb-bayern.de  

Landkarten der Solidarität: Wo kann ich helfen?

 

Es gibt bereits einige "Landkarten der Solidarität", wo ihr örtliche Hilfekreise auf dem Land findet:

- beim Diözesanrat der Katholiken für die Erzdiözese München und Freising 

- beim Landvolk für die Diözese Augsburg. Die KLB dort hat im Januar 2015 Preise für hervorragende Projekte verliehen.

- beim Bistum für die Diözese Würzburg 

 

Und fast alle regionalen Arbeits- und Helferkreise sind verzeichnet auf der Website:

www.asylhelfer.bayern.de 

 

 

 

 

„Ich lebe gerne auf dem Land, weil Tradition, Dialekt und die bayerische Gemütlichkeit do nu wos wert san.“
Anna Lirsch (Diözesanverband Passau)