international - solidarisch - gerecht

international - solidarisch - gerecht

 

 

  1. Wir als KLJB Bayern fühlen uns durch unseren christlichen Glauben zum solidarischen Handeln verpflichtet. Wir setzen uns für weltweite Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung ein.
  2. Wir suchen den offenen, vorurteilsfreien Dialog und die Begegnung mit anderen Kulturen und Religionen. Das Zusammenleben aller Menschen soll von Achtung, Akzeptanz und Toleranz geprägt sein.
  3. Wir verfolgen die internationalen Entwicklungen kritisch; beurteilen diese unter globalen und regionalen Gesichtspunkten und beziehen dazu Stellung.
  4. Wir sind Teil der internationalen Land- und Bauernjugendbewegung (MIJARC). Gemeinsam setzen wir uns weltweit für junge Menschen im ländlichen Raum ein.
  5. Wir setzen uns für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung ein. Wir unterstützen den Fairen Handel, indem wir durch Bildungsmaterialen und gezielte Aktionen in der KLJB und in der Bevölkerung ein Bewusstsein dafür schaffen.
  6. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Migrationshintergrund gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.
  7. Wir ermöglichen jungen Menschen, in der Begegnung andere Kulturen zu entdecken und verstehen zu lernen.
  8. Wir teilen unsere Erfahrungen in internationalen Partnerschaften. Dabei geht es uns  um ein voneinander Lernen und nicht um eine rein finanzielle Unterstützung.
  9. Wir fördern das Zusammenwachsen der europäischen Nationen durch Bewusstseinsbildung, konkrete Aktionen und Projekte.

 

 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man do no zamhaifd.“
Nicole