Ausgewachsene Aktionen

Welche Aktionen gibt es zum Projekt?

 

Unsere Angebote im Projekt:

Das Projekt ist so angelegt, dass die Landesebene zuständig ist, Aktionen und Materialien zu entwickeln und die Diözesanverbände diese Aktionen weitertragen. 

 

Passend zu den drei Projekt-Phasen gibt es hier

 

Aktions-Vorschläge:

 

 

  

Aktionen der KLJB-Diözesanverbände in Bayern

Da einige Diözesanverbände eigene Projekte durchführen, die teilweise ebenfalls in eine internationale Richtung gehen, ist uns eine gute Koordination wichtig. Dazu gehören z.B:

KLJB Passau: BURN "Begegnung unterschiedlicher Regionen und Nationalitäten"

 

KLJB Eichstätt: Pimp my KLJB - Müll, Recycling und mehr!

KLJB München und Freising: "Lebenswert. Für mich. Für dich. Für die Welt" 

 

KLJB München und Freising: Aktion Rumpelkammer - Altpapier- und Altkleidersammlung

 

Auf Landesebene starten  die drei Arbeitskreise eine gemeinsame Mail-Aktion: 

KLJB Bayern: Arbeitskreise auf Landesebene:  Spiri-Mails 2015 zu "Ausgewachsen"

 

 

Unsere Ziele mit den Aktionen im Projekt: 

Jugendliche in ländlichen Räumen sollen über die Auswirkungen ihres Lebensstils Bescheid wissen und positive Alternativen aufgezeigt bekommen. Dabei sollen die Mitglieder der KLJB Bayern dazu ermutigt und befähigt werden, sich engagiert einzubringen und Verantwortung im Hinblick auf einen Lebensstil zu übernehmen, der möglichst vielen Menschen der Welt ein "gutes Leben" ermöglicht.

„Gutes Leben“ ist die Übersetzung des „buen vivir“, spielt in der lateinamerikanischen Theologie eine große Rolle und ist in den Verfassungen von z.B. Bolivien als Ziel festgehalten. 

 

 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil‘s do de gmiadlichsten Festl gibt.“
Michi