Aktuell

Gesegnete Weihnachten - in allen Farben der SDG der Vereinten Nationen - wünschen der Landesvorstand und Landesstelle der KLJB Bayern!

Gerechte Weihnachten?

Auch in diesem Jahr haben viele junge Menschen wieder gezeigt, dass wir gemeinsam das Land bewegen können, dass wir auch in nicht ganz einfachen Zeiten den kühlen Kopf nicht verlieren, sondern neue und kreative Wege finden, um die Welt positiv zu verändern. Wir danken allen für die gute Zusammenarbeit und für viele schöne Augenblicke im vergangenen Jahr, in denen wir gemeinsam das Land bewegt haben. Wir freuen uns auf viele Begegnungen und Ideen im kommenden Jahr. Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2022! Euer KLJB-Landesvorstand und Euer Team der KLJB-Landesstelle

Weihnachten ist die Zeit, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Um den ganzen Stress und Trubel mal links liegen lassen zu können.

Weihnachten, das Fest der Geburt des Gottessohnes, als das Fest der Liebe, der Hilfsbereitschaft, der Solidarität, des Zusammenhalts.

Wichtig ist es, den Blick vom vollen Weihnachtstisch, von den vielen Geschenken, hoch zu den Menschen zu bringen! Dankbar zu sein, wen und was man alles hat. Dankbar für das geschenkte Leben zu sein. Genug Essen, fließendes Wasser, oft nehmen wir diese Dinge als selbstverständlich hin und vergessen, welch ein Glück wir haben, einfach an einen Wasserhahn gehen zu können und zu wissen, dass dort erstens Wasser herauskommt und dieses auch sauber ist.

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals), die in der Agenda 2030 von 193 Mitgliedsstaaten der vereinten Nationen verabschiedet wurden, machen dies deutlich.

An Weihnachten zeigen uns Krippen, dass das „Kleine“ eine hohe Wichtigkeit hat.

Das Bild der weihnachtlichen Krippe ist ein Aufruf, „Kleinigkeiten“ wieder als großes Geschenk zu erkennen!

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man die idyllische Ruhe genießen kann.“
Thomas