Landjugend-Seelsorgetagung

Landjugend-Seelsorge-Tagung

Die LandJugendSeelsorgeTagung 2017 fand vom 17. bis 19. Juli im Kloster Armstorf statt!
Die bayerischen Landjugend-Seelsorgenden aus allen Diözesen treffen sich jährlich bei der LandJugendSeelsorgeTagung!

Einmal im Jahr findet die sogenannte LandJugendSeelsorgeTagung (LJST) statt. Diese Tagung ist ein Gremium aller Seelorger/-innen der Landjugend in Bayern. Bei der LJST werden zum Beispiel neue Impulse für die religiöse Arbeit des Verbandes erarbeitet, aktuelle kirchenpolitische Fragen besprochen und diözesane Themen untereinander ausgetauscht.

Landjugendseelsorgetagung 2021

Im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching ging es 2021 um das Thema "Extrem Nächstenlieb. Rechtsextremismus und Antigenderismus als Herausforderung für die Katholische Jugendarbeit". Wieder fand der Studienteil gemeinsam mit der Landesrunde statt, denn dieses wichtige Thema geht alle an! In Vorträgen konnten die Teilnehmer*innen bspw. den Unterschied zwischen Populismus und Extremismus kennenlernen oder erfahren, welche Kreise in der Kirche auch im 21. Jahrhundert noch gegen Gender Mainstreaming sind weil sie den Begriff gründlich falsch verstehen. Praxisorientiert waren die Workshops, die gemeinsam mit den Teilnehmer*innen Handlungsempfehlungen bspw. gegen Stammtischparolen erarbeitet haben. Und das alles endlich wieder in Präsenz!

Landjugendseelsorgetagung 2020

Die Corona-Pandemie hat zwar vieles verändert, aber die Landjugendseelsorgetagung fand trotzdem statt - online! Unter dem griffigen Titel "Die Kirche und das Klima retten: Muss die Landjugend jetzt alles machen" ging es vor allem um das Thema Klimaschutz, natürlich vor dem Hintergrund des KLJB-Projektes "Hitzefrei. Auszeit für die Erde". Die Teilnehmer*innen hatten dabei die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung selbst Methoden und Gottesdienste zum Thema entwickeln zu können, die im Anschluss gemeinsam bewertet und teilweise sogar direkt ausprobiert wurden.

Landjugend-Seelsorge-Tagung 2019

Das Jahr 2019 stand für die KLJB Bayern ganz im Zeichen der Studie "Stadt. Land. Wo? Was die Jugend treibt", die sich mit Haltefaktoren junger Menschen in ländlichen Räumen auseinandersetzt. Klar, dass in diesem Thema auch viele wichtige Bezüge für die Jugendpastoral stecken! In einem gemeinsamen Studienteil mit der Landesrunde wurden in verschiedenen Vorträgen und Workshops sowohl fachliche Inhalte wie bspw. Geschlechtersensibilität auf dem Land erarbeitet als auch Methoden ausprobiert, wie etwa zur Sozialraumanalyse oder zur Landpastoral. Ein "kleiner Studienteil" zum Thema "Kirche im Web 2.0" war ebenfalls geboten.

Landjugend-Seelsorge-Tagung 2018

Im Kloster Niederaltaich ging es 2018 um das Thema "Jugend und Bibel". Ausgangspunkt war dabei die Frage, wie die Heilige Schrift des Christentums auch heute noch für Jugendliche verständlich werden kann, und was dabei für Haupt- und Ehrenamtliche zu beachten ist. Mit Dr. Katrin Brockmöller (Katholisches Bibelwerk, Stuttgart) haben wir unter anderem über verschiedene Bibelübersetzungen gesprochen, und im Selbstversuch Methoden ausprobiert, um biblische Texte zugänglich für junge Menschen zu halten.

Landjugend-Seelsorge-Tagung 2017

Die KLJB Bayern ludt auch 2017 wieder zur LandjugendSeelsorgeTagung ein. Unter dem Titel "So reformieren wir die Kirche. Das Konzil von Trient: Einblicke und Ausblicke" wurde, zusammen mit dem Referenten Dr. Rainer Florie (Universität Würzburg), im Jahr des Reformationsjubiläums der Blick auf die katholische Seite gerichtet, die ihre Antwort auf dem Konzil von Trient (1545-1563) gab. Für die Jugendpastoral gab es wichtige Fragen, Impulse und Anregungen zum Austausch über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Kirche - vor allem unter ökumenischen Gesichtspunkten.

Landjugend-Seelsorge-Tagung 2016

Unter dem Titel "Mystik und Politik - wenn weniger mehr wird" begaben wir uns auf spirituelle Spurensuche u.a. bei unserem Verbandspatron Nikolaus von der Flüe und anderen Mystikern. Dr. Martin Maier SJ konnte als Referent die Verbindung von Mystik und Politik als Quelle für neue Lebenstile und jugendliche Spiritualität entdecken helfen. Bezüge zum aktuellen Projekt "Ausgewachsen. Wie viel ist genug?" und zur Enzyklika Laudato si' wurden auch mit Blick auf das Bruder Klaus-Jubiläumsjahr hergestellt.

 

Landjugend-Seelsorge-Tagung 2015

Die KLJB Bayern lud vom 13.-15.7.2015 nach München (Schloss Fürstenried) ein. 

Unter dem Titel „Ja, was glauben Sie denn?!“ wurde das Thema Religiöse Mehrsprachigkeit in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs behandelt.

Referent Dr. Gotthard Fuchs begab sich mit uns mit Impulsen und Austauschrunden auf eine gemeinsame Suche nach (neuen) Wegen, Orten und Formen des Sprechens von und über unseren Glauben sei es nach Innen (christliche Welt) oder nach Außen (mit der nichtchristlichen Welt).

 

Landjugend-Seelsorge-Tagung 2014

"Wie redet die Landjugend von Gott?"

Unter dem Thema „Wie redet die Landjugend von Gott? Überlegungen zu einer Theologie der KLJB“ lud die KLJB Bayern vom 14.-16.07.2014 zur diesjährigen LandjugendSeelsorgeTagung nach Passau ein.

Alle Diözesan- und Kreisseelsorgenden sowie alle Interessierten waren herzlich eingeladen zusammen mit Frau Prof. Dr. Hildegard Wustmans (Linz) mögliche Antworten auf diese Frage zu suchen und sich zu einem kreativen und offenen Umgang mit Lebens- und Sinnfragen einladen zu lassen.

 

Landjugend-Seelsorge-Tagung 2013

"Kirchenkrise oder Krise der Kirchenbilder?"

Ob die aktuelle Situation von Kirche eine Kirchenkrise oder eher eine Krise der Kirchenbilder sei, fragten sich die Diözesan- und Kreisjugendseelsorger und –seelsorgerinnen der KLJB in Bayern sowie weitere Interessierte vom 24.-26.06.2013 im Kloster Plankstetten.

Im Studienteil mit Prof. Dr. Klaus Unterburger (Regensburg) versuchten die Teilnehmenden Klärung auf die Fragen nach Kirchenkrise und Kirchenbildern durch den Blick auf die Geschichte, einzelne Begriffe und das Zweite Vatikanische Konzil zu bekommen, um daraus einen optimistischen Ausblick für die Zukunft der Landjugendarbeit zu wagen.

 

Weitere Themen der letzten Jahre:

  • "Ohne K kein LJB? - Von der Kunst, Landjugendarbeit als gelebten Glauben zu deuten"
  • „Ja wo gehören wir denn hin?“ Neue Formen des Gemeindeseins im Zusammenspiel von Territorialprinzip und Personal-Gemeinde.
  • Ein Klick ins Web 2.0. Neuland für die Jugendarbeit
  • Ticken wir noch richtig? - Sinus Jugendstudie U 27
  • Landpastoral - eine Zukunftswerkstatt
  • Kinofilme in der Jugendarbeit - eine inspirierende ConAction
  • Eine-Welt-Kirche
  • Religiöse (Bildungs-)Arbeit
  • Interreligiöses und interkulturelles Zusammenleben
  • Schöpfungsverantwortung: Klimawandel! - Wertewandel? - Lebenswandel!?
„Ich bin glücklich auf dem Land, weil‘s immer a Gaude gibt.“
Celina