Oops, an error occurred! Code: 20180722125422d68ca7cf

Richard Stefke, Landesseelsorger 2009 - 2016

Richard Stefke

Landesseelsorger

 

Foto als druckfähige jpg-Datei (1,7 MB) 

 

Wohnort: Erharting (Landkreis Mühldorf)

Jahrgang: 1969

 

Ausbildung:

Diplom Religionspädagoge (FH)

Gemeindereferent der Erzdiözese München und Freising
Mediator

 

War zuständig für:

Kirchenpolitische Kontaktarbeit

Bundespastoralkommission

 

 

Schwerpunktthemen:
Leitung der Landesstelle (u.a. Personalfragen und Werkbriefe/ Verlag)

 

Darüber hinaus anfragbar für:
Modell der „Ehrenamtlichen Geistlichen Begleitung“
Moderation und Organisationsentwicklung

Notfallseelsorge

Glaube und Humor


Meine Lieb“links“
www.erdgasfahrzeuge.de
www.erzbistum-muenchen.de
www.soafablosn.de

Meine Lieblingspublikationen aus der Abteilung Werkmaterial:
Werkbriefe „Aus dem Ärmel geschüttelt I und II“
Werkbrief „Jugendliche Liturgien II“
Landjugend-Gebetbuch

Patron
Richard, westsächsischer König aus Wessex, wurde in den frühen Jahren des 8. Jahrhunderts der Legende nach enteignet. Er wird traditionell als Bruder Wynfreths angesehen. Dieser erhielt von Papst Gregor II. den Namen Bonifatius, der als Apostel der Deutschen Germanen bekannt wurde.
Mit seinen beiden Söhnen unternahm er 720 n.Chr. eine Wallfahrt nach Rom, starb aber unterwegs in Lucca und wurde dort in der Kirche St. Frediano beigesetzt. Um 1154 wurden seine Gebeine erhoben und sein Kult sofort nach Eichstätt verpflanzt, wohin auch seine Reliquien übertragen wurden.
Dargestellt wird der Hl. Richard als König mit Zepter und Krone, auch in Pilgertracht und Pilgerausrüstung.

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man do no zamhaifd.“
Nicole