Oops, an error occurred! Code: 201807190540451e0fceed

Julia Mokry

Julia Mokry
Julia Mokry, KLJB-Landesseelsorgerin

 

Foto Julia Mokry als druckfähige jpg-Datei (6 MB)

Foto frei mit Quellenangabe: Heiko Tammena, KLJB Bayern

 

Heimatort/Wohnort: Neufahrn bei Freising

Telefon: 089 - 17 86 51 13

E-Mail:  j.mokry[at]kljb-bayern.de 

Jahrgang: 1979

Ausbildung:
 Dipl. Theologin (Univ.), Pastoralreferentin


Schwerpunktthemen: 

Leitung der Landesstelle (u.a. Personalfragen und Werkbriefe/ Verlag)

Landpastoral

Frauen in der Kirche

Nachhaltigkeit in der Kirche

Kirchenpolitische Kontaktarbeit

Dritte Startbahn / AufgeMUCkt

 

Zuständig für:

Geschäftsführender Vorstand Landesstelle für Katholische Jugendarbeit Bayern

Landfrauen im BBV

Bundespastoralkommission

Bäuerliche Familienberatung

AK Kirche und Landwirtschaft 

Katholische Landvolkshochschulen (KLVHS) 

  

Darüber hinaus anfragbar für:
Handarbeitsfragen (Nähen und stricken)

Rezeptideen aller Art

Kinogottesdienste

Terminplanung und Organisation


Meine Lieb"links":

https://pastoralreferentenmuenchen.wordpress.com

www.hefe-und-mehr.de

http://fraeulein-ordnung.de

www.einfachzerowasteleben.de

 

 


Meine Lieblingspublikation aus der Abteilung Werkmaterial:

GlaubensFragen II

Kunst in der Jugendarbeit

Land.Jugend.Welt

 


Patronin: 

Julia von Karthago (22. Mai)

Eine Sklavin, die im Kerker starb. Es wird vermutet, dass sie identisch mit der Julia von Korsika zu sehen ist. Von dieser wird überliefert, dass sie eine adelige Christin war, die als Sklavin, nach dem Einfall der Vandalen 616 verkauft wurde. Als sie als Sklavin mit dem Schiff auf Korsika ankam, war dort ein heidnisches Fest. Julia wollte nicht teilnehmen, worauf der Überlieferung nach ihr die Haare vom Kopf gerissen wurden, sie gefoltert und gekreuzigt wurde. In der Legende wird berichtet, dass ihre Seele in Form einer Taube aufstieg.

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil‘s einfach gmiadlich is.“
Jonas