Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.  > Mehr dazu

Aktuell

Das erste Mal... findet vom 21.-24. Mai 2020 eine virtuelle KLJB-Landesversammlung statt!

Landjugend plant um: Erste virtuelle Landesversammlung der KLJB Bayern 21.-24. Mai 2020

Die KLJB Bayern reagiert auf die aktuellen Ereignisse und wird ihre bisher für die Heimvolkshochschule Petersberg bei Dachau geplante 71. Landesversammlung vom 21.-24. Mai 2020 erstmals in ihrer Geschichte als virtuelle Landesversammlung veranstalten. Von Donnerstagabend bis Sonntagmittag wird es wie beim Verlauf der bisherigen Landesversammlungen mit über 100 Teilnehmenden einen Wechsel von Konferenzteilen, Berichten, Wahlen, einem Gottesdienst, Grußworte aus der Landespolitik und einen Studienteil zum neuen Klima-Projekt „Hitzefrei“ mit Webinaren und Online-Gesprächen geben.

 

Maria Stöckl, Landesgeschäftsführerin der KLJB Bayern, ist gerade zwischen Videokonferenzen und Absprachen mit dem Landesvorstand: „Wir wollen das Beste daraus machen, auch um für die Nach-Corona-Zeit vorbereitet zu sein. Ab sofort wird die Planung umgestellt darauf, wie virtuelle Wahlen, Konferenzen und Webinare als Studienteil zu uns passend umgesetzt werden können. Dabei geht es uns darum, den Zusammenhalt im Verband aufrecht zu erhalten und zu zeigen, dass wir weiterhin das Land bewegen wollen. Wir nehmen dazu technische Lösungen aus unserem Alltag in der Jugendarbeit und wollen unsere Themen nicht aus dem Blick verlieren, auch wenn die öffentliche Debatte gerade von der Corona-Krise dominiert wird.“

 

Neues KLJB-Projekt „Hitzefrei“ wird mit Gästen diskutiert

Die virtuelle Landesversammlung findet passend zum fünften Jahrestag der wegweisenden Schöpfungs-Enzyklika 'Laudato Si' von Papst Franziskus am 24. Mai 2015 statt. Die Ziele im neuen Projekt „Hitzefrei. Auszeit für die Erde“ sind, Bildungsarbeit für die Vorteile eines klimagerechten Lebensstils und Bündnisarbeit für eine konsequentere Klimapolitik zu leisten. Darüber will die KLJB auch mit Expertinnen vom Landesverband Windenergie (Dr. Petra Hutner), Misereor Bayern (Barbara Schmidt) und der Umweltbeauftragten im Bistum Eichstätt (Lisa Amon) diskutieren.

 

KLJB plant für die Zukunft des Lebens „nach Corona“

Maria Stöckl: “Gerade die Erfahrungen aus der Corona-Zeit werden auch für unser neues Klimaprojekt "Hitzefrei" wichtig werden und neue Chancen eröffnen. Nach der gesellschaftlichen und ökonomischen Vollbremsung wird für uns jedenfalls nicht eine Rückkehr in eine 'Normalität' der Privatisierung und des Wachstums um jeden Preis stehen, sondern die von uns schon lange verfolgten Gedanken der globalen Gerechtigkeit, das eigene Konsumverhalten und politische Klimaschutzziele.“

 

Virtueller Gottesdienst in Planung
Julia Mokry, Landesseelsorgerin der KLJB Bayern, bereitet mit Ehrenamtlichen einen virtuellen Gottesdienst vor: „Diese Form kann nur eine Notlösung sein, die uns zeigt, wie wichtig für viele immer noch das persönliche Miteinander im Gottesdienst ist. Dennoch wollen wir versuchen, uns im gemeinsamen Gebet an unterschiedlichen Orten zu einer Gottesdienstgemeinschaft zu verbinden.“

 

Pressemitteilung 21.4. als pdf-Download

Veranstaltung auf Facebook (hier wird auch bis zwei Wochen zuvor der Link zur virtuellen Landesversammlung stehen!)

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil ma se auf da Stross no griasd.“
Florian