AKIS Internationale Solidarität

Über den AKIS

Der Arbeitskreis Internationale Solidarität (AKIS) ist ein ehrenamtliches Gremium der KLJB Bayern für internationale, interkulturelle und entwicklungspolitische Themen.

Der Arbeitskreis berät den Landesvorstand in Fragen der internationalen Entwicklung und trägt dazu bei, die Verbandsmitglieder für globale und interkulturelle Themen zu begeistern. Die Mitglieder des AKIS sind nicht gewählt und können zeitlich flexibel Teil des Gremiums sein. Im Arbeitskreis sind KLJB-Mitglieder aller Verbandsebenen willkommen.

Themen des Arbeitskreises sind u.a. Menschenrechte, Frauenrechte im Speziellen, Klimagerechtigkeit, globaler Klima- und Umweltschutz, globale Sozial- und Umweltstandards bei Unternehmen, Fairer Handel, kritischer Konsum, interkulturelle Bildung und Integration auf dem Land. Für 2023 organisiert der AK wieder eine Studienfahrt. Es geht nach Amsterdam/Rotterdam mit den thematischem Bildungsschwerpunkten "Internationale Handelsbeziehungen" sowie "Antisemitismus".

 

Treffen

Bei den Treffen beraten und tauschen sich die Mitglieder zu internationalen Entwicklungen aus und erarbeiten konkrete Ansatzpunkte für den Landesverband. Bei den Treffen gibt es organisatorische, inhaltliche und kreative Punkte sowie häufig einen thematischen Schwerpunkt zu einem für den AKIS relevantem Thema.

Die Mitglieder entscheiden selbst über die inhaltliche Ausrichtung sowie die Häufigkeit und die Orte der Treffen. Es finden eintägige und mehrtägige Treffen statt. Bei Interesse macht der Arbeitskreis Exkursionen.

 

Termine 2023 im Überblick:

14. Januar, 22. April, 8. Juli und AKIS-Klausur vom 13.-15. Oktober.

 

Infos gibt’s bei Madeleine Ettinger an der KLJB-Landesstelle.

 

Vergangene Termine: 

Im vergangenem Jahr 2022 beschäftigte sich der Arbeitskreis intensiv mit dem Thema "Menschenrechte". Neben informativen Austauschtreffen u.a mit der Frauenrechtsgruppe von Amnesty International, war die Tippspiel Alternative zur Fußball WM in Katar ein voller Erfolg, in der täglich eine Frage zu unseren Menschenrechten auf den Social Media Kanälen der KLJB Bayern veröffentlicht wurde. Am Ende der 29 Tage gingen einige Expert*innen in Sachen Menschenrechte daraus hervor!

Absolutes Highlight 2022 war die Studienfahrt nach Straßburg, mit interessanten und beeindruckenden Einblicken in die EU- Institutionen und in eine geschichtliche Zeitreise in die Jahre des zweiten Weltkriegs, in der die Menschenrechte mit Füßen getreten wurde. 

Mitglieder

 

Alexandra Fröhlich (LaVo)

Benedikt Brandstetter (PA)

Daniela Kirchmeier (R, Sprecherin)

Nadine Steiger

Laura Bugl 

Michael Dörndl 

Kilian Schumm 

Madeleine Ettinger(Bildungsreferentin der Landesstelle)

Beschlüsse

Folgende Beschlüsse hat die KLJB Bayern auf Antrag des AKIS u.a. getroffen:

 

Netzwerk

Arbeitskreisen mit internationalem Schwerpunkt in den Diözesanverbänden bzw. auf Bundesebene:

AKI DV Augsburg

DAKEW DV München und Freising

AK Grenzenlos Würzburg

BAKIE Bundesarbeitskreis

 

Kontakt

Madeleine Ettinger, Bildungsreferentin der KLJB-Landesstelle

 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil jeder jeden kennt.“
Felizia