Aktuell

Vom 13.-16. Juni 2013 läuft bundesweit die 72-Stunden-Aktion der katholischen Jugend. In der KLJB Bayern haben sich spontan auch Gruppen zur Hilfe für Hochwasseropfer gemeldet.

72-Stunden-Aktion auch für Hochwasseropfer in Bayern: "Weil unser Dorf zusammenhält!"

Rund 150 Gruppen der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) waren vom 13. bis 16. Juni 2013 in ganz Bayern Teil der bundesweiten 72-Stunden-Aktion sein. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel!“ konnten die KLJB-Ehrenamtlichen wie in bundesweit 4.000 Projekten der katholischen Jugend die Welt ein Stück besser machen. Angesichts der aktuellen Hochwasserkatastrophe haben sich KLJB-Gruppen in einigen Regionen spontan zu praktischen Hilfsarbeiten in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten entschlossen, wie auch bereits in den letzten Tagen viele KLJB-Aktive unter den Helferinnen und Helfern waren. Das Motto der KLJB in Bayern war dabei: „HEIMVORTEIL – weil unser Dorf zusammenhält!“.

 

Spontane Hilfe in den Hochwassergebieten der Donau

Spontan haben einige KLJB-Gruppen beschlossen, den vom Hochwasser geschädigten Menschen bei ihren Aufräumarbeiten zu helfen. Sowohl mit dieser wie mit vielen anderen gemeinnützigen Aktionen wird der soziale Schwerpunkt der Kampagne „HEIMVORTEIL – Punktsieg für´s Land!“ optimal umgesetzt.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse und kurzfristigen Planungen können noch nicht alle Orte, Tätigkeiten und genauen Zeitpunkte genannt werden, da die Hilfsdienste vor Ort über den besten Einsatz der Jugendgruppen in den Hochwassergebieten vor allem der Donau zwischen Regensburg, Deggendorf und Passau entscheiden.

 

Link zum Foto-Album bei Facebook mit KLJB-Aktionen in ganz Bayern

 

Einige Beispiele für regionale und landesweite Berichterstattung bei 

72-Stunden-Aktionen innerhalb der KLJB Bayern: 

 

Diözese

Landkreis

Ort

Kontakt:

Augsburg

Dillingen

Wittislingen

Ann-Sofie Loibl

Die KLJB und Ministranten aus Wittislingen setzen sich mit dem Thema Krieg und Frieden auseinander. Sie säubern das örtliche Kriegsgräberdenkmal und feiern einen Gottesdienst mit Menschen, die den zweiten Weltkrieg erlebten und mit Bundeswehrsoldaten, die im Auslandseinsatz waren. Beim anschließenden Frühschoppen ist Zeit für Gespräche. Außerdem säubern sie alte Feldkreuze, die nach der 72-Stunden-Aktion von der  Gemeinde zu einem Ulrichsweg zusammengefasst werden. Der Hl. Ulrich ist Patron des Bistums Augsburg, Wittislingen ist sein Geburtsort.

Bamberg

Bayreuth

Pottenstein

Sabrina Kallus

Unser Projekt ist die Renovierung des Psalmenweges von Pottenstein nach Hohenmirsberg. Er wurde 2005 im Rahmen des Weltjugendtags errichtet. Wir schaffen nun neue Stationen, erstellen einen Flyer und legen Geocaches dazu…

Eichstätt

Weißenburg-Gunzenhausen

Haus Fiegenstall, Gemeinde Pleinfeld

Simone Grill

Die KLJB Nassenfels (bei Eichstätt), die Pfarrjugend "Power On" aus Röttenbach und die Ministranten aus Röttenbach (Landkreis Roth) werden das Landjugendhaus Fiegenstall auf Vordermann bringen, um es für alle Gäste schöner zu gestalten. Samstag 14. Juni sind der KLJB-Diözesanvorstand Eichstätt und die KLJB-Landesvorsitzende Vroni Hallmeier dabei.

München und Freising

Erding

Haus Wambach, Gem. Taufkirchen/Vils 

Martin Aicher

Neben vielen weiteren 72-Stunden-Aktionen im Landkreis Erding (Auftakt Do. 13.6. um 16 Uhr im Landjugendzelt beim Dorffest in St. Wolfgang) wird das Landjugendhaus Wambach weiter hergerichtet und die Außenanlagen gestaltet. Auch der KLJB-Diözesanvorstand München und Freising ist dabei!

Passau

Passau

Eging am See

Kathrin Döttl

Die KLJB Eging wird von Freitag bis Sonntag Hochwasseropfern helfen, wahrscheinlich im benachbarten Landkreis Deggendorf. Der genaue Ort wird erst kurzfristig bekannt sein, da die Gruppe in die professionellen Hilfsstrukturen eingebunden wird.

Regensburg

Landshut/Nord

Niederaichbach

Thomas Bindhammer

Die KLJB Niederaichbach wird Hochwasseropfern helfen, voraussichtlich im Landkreis Deggendorf. Der genaue Ort wird erst kurzfristig bekannt sein, da die Gruppe in die professionellen Hilfsstrukturen eingebunden wird.

Würzburg

Schweinfurt

Main-Spessart

Stammheim Büchold

Sabrina Bauer

René Pröstler

Die KLJB Stammheim war die erste Gruppe bundesweit, die sich angemeldet hatte und wird erst am Donnerstag 13.6. erfahren, was ihr Projekt der 72-Stunden-Aktion wird („Get-it-Variante“). Die KLJB Büchold wird die Spielflächen im örtlichen Kindergarten neu gestalten, z. B. das Gartenhäuschen streichen oder eine Fühlwand anbringen.

 

 

„Uns schickt der Himmel“ – Die 72-Stunden-Aktion: Erstmals gibt es die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) vom 13. bis 16. Juni flächendeckend und bundesweit. In allen 16 Bundesländern und 27 Bistümern und in 272 regionalen Koordinationskreisen haben sich bereits rund 4.000 Aktionsgruppen angemeldet. Mit rund 175.000 Aktiven ist die 72-StundenAktion schon jetzt die bislang größte Jugend-Sozialaktion Deutschlands.

Infos, Termine, Fotos, Downloads, Presse-Ansprechpersonen in ganz Deutschland und vieles mehr auf www.72stunden.de/presse

 

Pressemitteilung als pdf-Download (221 kB)

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil ma se auf da Stross no griasd.“
Florian