Aktuell

Die KLJB Bayern wünscht euch eine "ausgewachsene" Sommer- und Urlaubszeit und gute Erholung für unser neues Projekt!

Die KLJB Bayern wünscht einen Sommer, den ihr genießen könnt!

Jetzt ist es auch mal genug! Genug gearbeitet, genug gehetzt, genug eingekauft, genug weggeschmissen, genug dem Leben hinterhergerannt! Sommer, Ferien, Urlaub, das schafft Freiräume. Zum Spinnen und Träumen, zum Genießen, zum Weltverbessern. Dann kann man Selbermachen statt Konsumieren, Zeit für andere haben und nicht nur für sich selber, oder auch einfach die Schönheit der Natur genießen, ohne sie kaputtzumachen. Man kann ...

... auf’s Bundestreffen fahren, um ins KLJB-Feeling einzutauchen und im Café der KLJB Bayern beim Upcycling-Workshop aus Müll etwas Neues entstehen lassen. Man kann im Urlaub einen neuen Lebensstil ausprobieren, zum Beispiel, wie es ist, ohne Plastik zu leben oder im Garten die Lebensmittel, die man braucht, selbst anzubauen.

 

Oder man kann im Liegestuhl die Enzyklika „Laudato Si" zur Hand nehmen und nachlesen, was Papst Franziskus zur Welt und zu unserer Lebens- und Wirtschaftsweise zu sagen hat. Eine wirkliche  Empfehlung für alle KLJB-Spinner, Träumer, Botschafter, Weltverbesserer.

 

Wir, der KLJB-Landesvorstand und das Team der Landesstelle wünschen euch allen einen Sommer, den ihr genießen könnt, und möchten euch – ganz im Sinne unseres neuen Projekts „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ mit folgendem Zitat des Papstes aus der Enzyklika, dazu ermutigen, neue Wege auszuprobieren!

 

„Im Herzen dieser Welt ist der Herr des Lebens, der uns so sehr liebt, weiter gegenwärtig. Er verlässt uns nicht, denn er hat sich endgültig mit unserer Erde verbunden, und seine Liebe führt uns immer dazu, neue Wege zu finden.“ (Laudato Si 245)

Maria Kurz

 

 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man so frei is.“
Julia