Aktuell

Hans Müller, Generalsekretär des Bayerischen Bauernverbands, zu Besuch an der Landesstelle

Gespräch mit BBV

Generalsekretär des BBV unterstreicht die gute Zusammenarbeit.

 

Am 25. Oktober 2007 traf sich der KLJB-Landesvorstand mit Hans Müller, Generalsekretär des Bayerischen Bauernverbands (BBV), an der Landesstelle. Zu Beginn des Gesprächs zeigte sich Müller erfreut über die gute und konstruktive Zusammenarbeit von BBV und KLJB. Die Novelle des Gentechnikgesetzes sahen beide Seiten kritisch, man war sich jedoch auch einig, dass durch die aktuellen Haftungsregelungen im Gesetz die Gentechnik zum Glück noch von unseren Feldern fernbleiben wird. In punkto Forschung hätte sich der BBV jedoch Erleichterungen gewünscht. Bezüglich des auf der Landesversammlung verabschiedeten Antrags zum Klimawandel begrüßte Müller die umfassende Positionierung und erläuterte, dass sich der BBV in seinem Papier zum Klimaschutz natürlich stark auf den landwirtschaftlichen Bereich bezieht. In Zukunft sollte sich der bäuerliche Berufsstand in den Augen Müllers den kompletten ländlichen Raum zum Aufgabenfeld machen. Als wichtige Maßnahme gegen den Klimawandel nannte er den Ausbau des ÖPNV auf dem Land.  Er setzt dabei auch auf Impulse der KLJB in den BBV hinein. Einer Aufstockung der Landjugendförderung von Seiten des BBV erteilte der Generalsekretär keine grundsätzliche Absage, er knüpfte dies allerdings an das Engagement in der Agrararbeit.

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man seine Nachbarn no kennt.“
Manuel