Aktuell

Uli Suttner (links) zusammen mit KLJB´ler/-innen beim Mittagessen auf dem Bundestreffen.

Gruß aus Oberschwaben

Seit einem Unfall Ende 2006 ist unsere Referentin für Grundsatz- und Öffentlichkeitsarbeit Uli Suttner bei ihren Eltern in Oberschwaben

 

Nach einem Unfall im Dezember bin ich bei meinen Eltern, die in der Nähe von Pfullendorf im Bodensee-Hinterland wohnen. Bei einem Sturz aus sechs Metern Höhe hatte ich mir einen komplizierten Trümmerbruch im Sprunggelenk zugezogen, bin zwei Mal operiert worden und hoffe jetzt, bald mit der Reha beginnen zu können. Wenn alles gut läuft, kann ich nach der Sommerpause im September meine Arbeit an der Landesstelle wieder aufnehmen.

 

So kommt man aufs Bundestreffen
Neben der guten Pflege durch meine Eltern - wer kann schon mit Krücken einen eigenen Haushalt schmeißen und zu Ärzten und Physiotherapeuten fahren - hat mein Aufenthalt hier in Oberschwaben noch ein Gutes: Ich konnte das Bundestreffen besuchen! In nur 40 Autominuten waren wir in Heudorf. Am Ortseingang kündeten ein Transparent und die Globalisierungswaage von der KLJB-Veranstaltung, und schon waren wir mitten drin: Entspannte Leute - viele davon im roten Spätzles-Team-T-Shirt -, viele, viele Zelte, ein Maibaum, ein Ochs am Spieß, im Workshop geschweißte Stahlskulpturen und mittendrin die Obscht Bar der KLKB Bayern. Das tat gut – nach monatelanger Abstinenz mal wieder KLJB-Feeling im XXL-Format zu erleben. Ich freue mich darauf, bald wieder selbst aktiv mitzumachen und viele von euch wieder zu sehen. Bis dahin: Herzliche Grüße aus em Ländle!

 

Uli Suttner

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil‘s immer a Gaude gibt.“
Celina