Aktuell

Gutes Klima beim Ausschuss

Zum Herbstlandesausschuss trafen sich 30 Delegierte der bayerischen Diözesanverbände. Dort verabschiedeten sie eine Position zum Thema Kirche und Klimawandel.

 

"Der Beschluss mit konkreten Forderungen an Verantwortliche in den Bistumsleitungen ergänzt unser Papier vom Mai diesen Jahres, das sich an Politik und Wirtschaft richtet" erklärt Sebastian Maier, einer der fünf ehrenamtlichen Vorsitzenden der KLJB Bayern. Der Beschluss, der mit einer Enthaltung verabschiedet wurde, fordert zum Beispiel den verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energien, strenge Vorgaben für die Nutzung von  öffentlichen Verkehrsmitteln bei Dienstreisen, klimabewussten Einkauf (saisonal, regional) und die Stärkung des Bewusstseins dafür, dass "der Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung ein ganz zentraler Inhalt christlichen Glaubens" ist. Der Beschluss wird an Bischöfe und Generalvikare, Umweltbeauftragte und bischöfliche Finanzdirektoren sowie an die Presse weitergegeben.

 

Das "K" in der KLJB
"K gewinnt - GlaubensFragen wagen." So heißt das neue Projekt, bei dem sich ab Februar 2008 KLJB´ler /-innen aller Ebenen mit Themen rund um Glaube und Kirche auseinandersetzen können. Die Landesvorsitzenden Leni Brem und Verena Meurer aus der Projektgruppe erläuterten Konzept und Ablauf: Teilnehmen können Gruppen oder Einzelpersonen, den Einstieg erleichtern wahlweise ein Fragebogen oder ein Spiel, die zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben und mit Glaube und Kirche allgemein anregen. Dann folgt die konkrete Beschäftigung mit oder eine Aktion zu einer bestimmten Frage. Zur Seite stehen den KLJB-Gruppen Paten/Patinnen und ein "Online-Theo", der über die Projektwebsite Fragen beantworten wird.

 

Neuer Stiftungsvorstand
In den Wahlausschuss, der für die Wahlen der Landesvorsitzenden zuständig ist, wurden Landesgeschäftsführer Martin Wagner, Anton (Fuzzy) Meyer (Eichstätt), Simone Lechner (München und Freising) und Andrea Pfaller (Eichstätt) gewählt. Dem Stiftungsvorstand der KLJB-Bayern Stiftung, der unter anderem für weitere Gründungen unselbständiger Stiftungen und für die Anlage des Geldes zuständig ist, gehört neben Robert Meyer und Martin Wagner, beide aus dem Landesvorstand, nun auch Ruth Weisenberger (Würzburg) an. Gut gelaunt und engagiert tauschten sich die Delegierten außerdem über die Themen interkulturelle Öffnung, Umgang mit Alkohol und über Neues aus den Diözesanverbänden aus. Sie informierten sich zu den geplanten Aktionen zum 50-jährigen Jubiläum der Senegal-Partnerschaft und zum ESPRIT-Kurs, der geistliche Begleiter /-innen für Ortsgruppen ausbildet. Zur Abendunterhaltung gab´s Karaoke, bei der besonders der Auftritt von Tony and friends alias Stephan Barthelme und Fans den Saal zum Kochen brachte.

 

Hier gehts zur Fotogalerie

Der Beschluss "Kirche und Klimawandel" kann hier heruntergeladen werden!

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil ich die Natur liebe.“
Daniel