Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.  > Mehr dazu

Aktuell

Die KLJB startet beim Landesausschuss in Niederalteich ihre Aktionen zur Landtagswahl unter dem Titel #wirhabenwaszusagen.

KLJB fordert breiten Dialog über Landwirtschaft und ländliche Räume

„Wir rufen zu einem breiten Dialog über Landwirtschaft und ländliche Räume auf“ heißt es in einem Beschluss „Europa sieht wieder Land!“ der KLJB Bayern zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) 2018. Die KLJB fordert darin die Förderung von Landwirtschaft und ländlicher Entwicklung noch stärker von der pauschalen Flächenförderung wegzubewegen.

 

Ziel sei eine Politik, „die die Wahrnehmung der gesellschaftlichen Aufgaben Lebensmittelerzeugung und Bewirtschaftung der Kulturlandschaft aktiv gestaltet“, heißt es im Beschluss der rund 30 KLJB-Delegierten aus ganz Bayern vom Sonntag beim Landesausschuss in der Landvolkshochschule Niederalteich (Landkreis Deggendorf).

 

Landesvorsitzende Christina Kornell (24) aus Volkach (Landkreis Kitzingen): „Wir wollen die rund 26.000 Mitglieder der KLJB Bayern aufrufen, sich für einen breiten gesellschaftlichen Dialog rund um Landwirtschaft und ländliche Räume zu engagieren und dabei auch die Interessen der jungen Generation einzubringen.“

 

Studienteil „Wir bilden uns zur Bildung – Schule und mehr“

Die Delegierten befassten sich am Samstag in Workshops mit verschiedenen Bildungsbereichen, die für junge Menschen wichtig sind. Mit Blick auf eine Position der KLJB-Landesversammlung vom 10.-13. Mai 2018 im Haus Volkersberg konnten Expertinnen und Experten Wissen vermitteln und helfen, die Positionen der Landjugend weiter zu entwickeln.

 

KLJB-Landesvorsitzende Regina Ganslmeier (28) aus Ast (Landkreis Landshut), die selbst als Realschullehrerin arbeitet, berichtet: „Wichtig werden dabei die auch auf dem Land neuen Fragen einer Schule, die Raum und Zeit lässt für individuelle Förderung und Persönlichkeitsentwicklung. In der Bildungspolitik wünschen wir uns wesentlich mehr Praxis. In der Jugendarbeit ist für uns schon lange Bildung mehr als Schule. Diese Themen wollen wir für eine Position bei der KLJB-Landesversammlung im Mai genau anschauen.“

  

Ausblick: Projekt der KLJB zur Landtagswahl 2018

Der Landesvorstand informierte zudem über das bayernweite KLJB-Projekt „#wirhabenwazusagen – Demokratie und Jugendbeteiligung“. Schon am 25. Februar 2018 finden Pfarrgemeinderatswahlen in Bayern statt, am 14. Oktober dann die Landtagswahl. Die Gliederungen der KLJB sollen mit verschiedenen Publikationen und Bildungsangeboten wie dem „Jugendpolitischen Kritzelheft“ und einer Wahlbroschüre mit methodischen Ideen zur politischen Bildung angeregt werden.

 


Pressemitteilung als pdf-Download


Pressefoto KLJB in Niederalteich als druckfähige jpg-Datei

 

Download Beschluss der KLJB Bayern:

„Europa sieht wieder Land! Die Gemeinsame Agrarpolitik als erfolgreiche europäische Politik“

 

 

Bestellung Jugendpolitisches Kritzelheft der KLJB Bayern ab sofort im

www.landjugendshop.de

 

 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man do no zamhaifd.“
Nicole