Aktuell

Freuen sich über die Sonne: KLJB-Buchhalter Gerhard Rödig, KLB-Geschäftsführer Hubert Linder, KLJB-Geschäftsführer Martin Wagner und Dr. Ralph Neuberth, Landesseelsorger der KLJB und Vorstandsmitglied im Haus des Pflug e.V.

KLJB nutzt Sonnenenergie

Auf dem Haus des Pflug wurde anlässlich der bayerischen Klimawoche eine thermische Solaranlage und eine Photovoltaikanlage installiert. Seit 1956 beheimatet es die KLJB (Katholische Landjugendbewegung) und die KLB (Katholische Landvolkbewegung) Bayern.

 


"Es ist toll zu sehen, wie wir allein mit der Energie der Sonne und ohne Schadstoffe zu produzieren, so viel Strom gewinnen können!" freut sich KLJB-Landesseelsorger Dr. Ralph Neuberth, der auch Vorstandsmitglied das Haus des Pflug e.V. ist. Seit ihrer Inbetriebnahme am 30. April hat die Photovoltaikanlage über 1.000 Kilowattstunden erzeugt - damit können zum Beispiel sieben Computer 1.000 Stunden lang laufen.  Auf dem Dach des Gebäudes, das seit 1956 Heimat der KLJB- und der KLB-Landesstelle ist, wurde Ende April mit den Montagearbeiten für eine thermische Solaranlage und eine Photovoltaikanlage begonnen. Die Installation von Sonnenkollektoren war schon lange geplant, musste aber immer wieder verschoben werden. Mit der Bayerischen Klimawoche (31. Mai bis 8. Juni) bot sich aber jetzt ein willkommener Anlass, das Vorhaben umzusetzen. Im kommenden Jahr soll dann mit der Wärmedämmung der Außenwände im Altbau ein weiterer wesentlicher Schritt getan werden, die Ökobilanz der Landesstelle zu verbessern.

 

 

Klimaschutz: mehr als ein Trend
Die KLJB setzt sich seit langem für regenerative Energien ein. So führte sie von 2002 bis 2005 das Projekt "Eternergy - Energie für die Ewigkeit" durch. Im Zuge dieses Projekts wurde die KLJB Bayern auch Kommandatistin einer Windkraftanlage bei Bidingen im Allgäu. Mehr Informationen zum Projekt "Eternergy" hier. Abschaltbare Steckerleisten, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, die Mitgliedschaft in einem Car-Sharing-Verband und die Verwendung von regionalen und biologischen Lebensmitteln  sind für den Jugendverband und die Mitarbeiter/-innen an der Landesstelle seit Jahren eine Selbstverständlichkeit.

 

Verhalten überprüfen und umstellen
Die Bayerische Klimawoche, die 2008 zum ersten Mal stattfindet, wird von der Bayerischen Klima-Allianz veranstaltet, der unter anderem die Bayerische Staatsregierung, die beiden großen Kirchen und der Bayerische Landkreistag angehören. Im Aktionszeitraum Anfang Juni soll es an möglichst vielen Orten in Bayern interessante und spannende Aktionen, Ausstellungen, Wettbewerbe, Fachtagungen und vieles mehr geben. Mehr Informationen zur Bayerischen Klimawoche unter www.klimawoche.bayern.de.

 

Text als Pressemeldung herunterladen

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil ich die Natur liebe.“
Daniel