Aktuell

Neuer Werkbrief: Fairer Handel - Die Welt fair-ändern

"Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt!" (Aus dem Lied "Deine Schuld" von den Ärzten)

 

Wie also die Welt fair-ändern?
Für die Jugendarbeit ist Wissen über die Vorgänge, Voraussetzungen und Ziele des Fairen Handels wichtig, aber auch, wie dieses Thema in der Bildungsarbeit umgesetzt werden kann. Dieser Werkbrief liefert beides: Hintergrundwissen und Methoden zum Einsatz in Jugend- und Erwachsenenbildung.

 

  • Im ersten Kapitel sind Basis-Informationen zum Fairen Handel zusammengestellt. Die Beiträge zu Geschichte und Grundsätze liefern eine fundierte Ausgangsbasis zum Weiterlesen. Es folgen Informationen zu den verschiedenen Akteuren im Fairen Handel (Produzenten, Händler,  Zertifizierungs-Organisationen, Konsumenten) und oft kritisierte Punkte (bio, regional oder fair - und Fairer Handel in Discountern).
  • Bei den Kampagnen im zweiten Kapitel werden vielfältige, erfolgreiche Ideen zur Vermittlung des Themas in der  Jugendarbeit vorgestellt, die zum Mitmachen oder Nachmachen Lust machen.
  • Ein Schwerpunkt des Werkbriefs liegt - mit 80 Seiten - auf dem Methoden-Teil. Bei den Methoden-Vorschlägen handelt es sich  sowohl um einzelne Methoden als auch um Methodenpakete, die in vielen Gruppenstunden bereits erprobt wurden.
  • Den Abschluss bilden Tipps zu weiterführender Literatur, Filmen und eine Linkliste zur gezielten Informationssuche im Internet.


Wir freuen uns, dass so viele ehren- und hauptamtliche Kolleginnen und Kollegen uns mit ihrem Wissen und ihrem Methodenrepertoire unterstützt haben! Besonderer Dank geht an den Katholischen Fonds Eine Welt, der mit seiner Förderung den Werkbrief in diesem Umfang ermöglicht hat.


2007, 138 Seiten, Taschenbuch     5,50 EUR
Art.-Nr. 1020 0702, ISBN-13: 978-3-936459-25-8

 

Das Infoblatt kann hier heruntergeladen werden!

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil‘s einfach gmiadlich is.“
Jonas