Aktuell

Die erst 2012 neugegründete KLJB Durach-Weidach-Bodelsberg (DV Augsburg) hat bereits 24 Mitglieder und ein breites Angebot – das belohnt die KLJB-Bayern-Stiftung!

Preisgeld ins Allgäu: KLJB-Bayern-Stiftung schüttet zum zweiten Mal aus

Zum zweiten Mal seit ihrem Bestehen hat die Stiftung der KLJB Bayern Geld ausgeschüttet. Im Fokus standen in diesem Jahr Gruppen, die sich neu- oder wiedergegründet haben. Der Vorstand, bestehend aus Ruth Weisenberger, Stephan Barthelme und Martin Wagner, wählte aus den sechs hervorragenden Bewerbungen die KLJB Durach-Weidach-Bodelsberg aus. Ihr stehen damit für kommende Projekte 200 Euro zur Verfügung.

 

Die Ortsgruppe im Oberallgäu (Diözesanverband Augsburg), die sich erst im April 2012 gegründet hat, überzeugte die Jury mit ihrem vielfältigen Programm, das von einem Jugendgottesdienst über einen Besuch einer anderen KLJB-Gruppe bis zu einem Projekt in Zusammenarbeit mit den Allgäuer Werkstätten reicht.

 

Vielfältiges Programm und geistlicher Begleiter überzeugt

Natürlich gibt es auch regelmäßige Gruppenstunden. Besonders erfreulich fand die Jury, dass die KLJB Durach, der bereits 24 Mitglieder angehören, auch einen geistlichen Begleiter gewählt hat.

Die KLJB-Bayern-Stiftung wurde 2007 gegründet und verfügt über ein Kapital von derzeit 12.500 Euro. Die Stiftung fördert die KLJB-Arbeit in Bayern.

 

Pressemitteilung als pdf

 

Foto als druckfähiges jpg (2,1 MB) 

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man do d’Weißwurst no vor 12e isst.“
Stefan