Aktuell

Entscheidungen von der Ortsebene bis zur Landesspitze stehen im BBV an - da sollten junge Leute dabei sein!

Stabwechsel im Bauernverband - Verbandswahlen 2016/17 laufen an

Zum Jahreswechsel 2016/17 stehen im Bayerischen Bauernverband wieder Verbandswahlen an: 28.000 Ämter sind zu vergeben - junger, engagierter und selbstbewusster Nachwuchs ist dabei immer gerne gesehen. Die Ehrenämter bieten viele Möglichkeiten, sich auch nach einer KLJB-Aktiven-Zeit für unsere Ziele in der Landwirtschaft einzusetzen!

 

Die KLJB und die Arbeitsgemeinschaft der Landjugend (mit Evangelischer Landjugend/ELJ und Bayerischer Jungbauernschaft/BJB) appelliert daher an ihre Mitglieder und alle engagierten jungen Landwirtinnen und Landwirte: Traut’s euch zu und übernehmt ein Amt. Es muss nicht gleich der Vorsitz sein, durch eine Mitgliedschaft in der Vorstandschaft lassen sich zunächst Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen.

Starkes Ehrenamt, starker Verband! Damit das auch in Zukunft so bleibt, zählen wir auf EUCH!

 

Die ersten Ortsverbände haben schon gewählt, bis Jahresende wählen die Mitglieder in 6.700 Ortsverbänden des Bayerischen Bauernverbandes ihre Vertreter und Vertreterinnen auf Ortsebene. Anfang 2017 geht es dann weiter mit den Wahlen auf Kreisebene, wo auch bereits einige ehemalige KLJB-Aktive dabei sind. Dann folgen die Bezirks- und Landesebene mit der Wahl der Landesbäuerin am 28. April 2017 und des BBV-Präsidenten am 18.-19. Mai 2017 bei der Landesversammlung. 

 

Wie gehe ich vor, wenn ich mich für ein Amt im BBV interessiere?

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil's in der Stadt keine Feldwege gibt.“
Malena