Aktuell

Kirchenbindung: 20 Prozent sind der Kirche eng, 78 Prozent kritisch verbunden

Was Verantwortliche aus der KLJB glauben

Bei der Landesversammlung 2004 nahmen Delegierte der KLJB Bayern an einer Befragung zum Themenkomplex "Glaube und Kirche" teil. Die Ergebnisse zeigen unter anderem ihre enge und zugleich kritische Verbundenheit mit der katholischen Kirche.

Delegierte der bayerischen KLJB-Diözesan- und Kreisverbände, also junge Menschen, die Multiplikatoraufgaben im Verband inne haben und sich aktiv mit den Lebensbedingungen auf dem Land auseinander setzen, beantworteten 17 Fragen zur Glaubenspraxis, zu eigenen Erfahrungen mit Glaube und Kirche und positionierten sich zur Institution Kirche. Stellt man die Zahlen anderen Untersuchungen gegenüber, ergeben sich einige Besonderheiten.

 

Stichwort: Kirchenbindung
Fast 80 Prozent geben an, dass sie nicht nur gläubige Christinnen und Christen sind, sondern sich auch der Kirche als Institution verbunden fühlen - teilweise eng (20 Prozent), teilweise kritisch (78 Prozent). Zum Vergleich: Von katholischen Jugendlichen insgesamt fühlen sich lediglich 32 Prozent der Institution Kirche verbunden.

 

Stichwort: Gottesdienstbesuch
71 Prozent der Befragten gaben an, monatlich oder häufiger Gottesdienste zu besuchen. Bei Jugendlichen der entsprechenden Altersklasse liegt dieser Wert bei lediglich 17 Prozent.

 

Stichwort: Gebet
Nach der eigenen Gebetspraxis befragt, gaben 86 Prozent der befragten KLJB-Verantwortlichen an, regelmäßig zu beten. Jugendliche der entsprechenden Altersklasse treffen diese Aussage in anderen Studien nur zu 28 Prozent.

Weitere Fragen sind zum Beispiel die nach der Religiosität des Elternhauses, der Haltung zu einzelnen Glaubensfragen, den Hinderungsgründen am Glauben und den Meinungen zu offiziellen Haltungen der katholischen Kirche. An der Befragung nahm etwa ein Drittel der rund 300 Verantwortlichen auf Kreis- und Diözesanebene aus allen sieben bayerischen Diözesen teil. Davon waren 54 Prozent Frauen und 46 Prozent Männer. Das Durchschnittsalter lag bei 22 Jahren, 42 Prozent gehörten der Kategorie Schüler/Studenten an, 37 Prozent der der Angestellten. Arbeiter und Selbständige waren zu zwölf beziehungsweise vier Prozent vertreten.

 

Ergebnisse als PDF hierherunterladen

Ergenisse mit Vergleichswerten aus anderen Studien als PowerPoint Präsentation hierherunterladen

Text als Pressemeldung hier herunterladen

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil wir alle eine große Familie sind.“
Sandra