Aktuell

Der KLJB-Diözesanvorstand Passau mit einem der eingereichten Zukunftspläne für den Idealort, an dem Jugendliche gerne leben wollen.

HEIMVORTEIL – mit neuer Energie! KLJB plant Infotour in ganz Bayern

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Bayern legt den Schwerpunkt ihrer Kampagne "HEIMVORTEIL – Punktsieg für´s Land!" im ersten Halbjahr 2012 auf das Thema Energiewende. In ganz Bayern finden unter dem Motto "HEIMVORTEIL – mit neuer Energie!" Aktionen und Informationsbesuche im Bereich der erneuerbaren Energien statt.

 

„Das Thema Energiewende ist für die Zukunft der ländlichen Räume von entscheidender Bedeutung“, erläutert die Kampagnenleiterin Katharina Niemeyer aus der KLJB-Landesstelle die Wahl des neuen Schwerpunkts der bis 2013 laufenden KLJB-Kampagne. Für alle Diözesanverbände und Ortsgruppen bietet die Landesstelle Adressen und Tipps für Informationsbesuche und Veranstaltungen im Feld der erneuerbaren Energien an. Die regionalen Termine 2012 werden auf der Website zur Kampagne www.kljb-heimvorteil.de gesammelt.

 

Sehr gute Zwischenbilanz der Kampagne HEIMVORTEIL

Die KLJB Bayern startete 2011 sehr erfolgreich ihre Kampagne „HEIMVORTEIL – Punktsieg für´s Land!“. Eine sehr gute Zwischenbilanz wird nach dem ersten Schwerpunkt „Politik und Jugendbeteiligung“ gezogen. Im Rahmen einer politischen Seminarreihe gab es bereits in fünf von sieben bayerischen Diözesen Veranstaltungen für mehr politische Beteiligung der Landjugend besonders in der Kommunalpolitik. Die Diözesanverbände Regensburg und Bamberg folgen im März 2012.

 

KLJB Passau: Jugendbeteiligung mit Plänen für Idealdörfer

In der Diözese Passau z.B. stellten die KLJB-Gruppen bei der Diözesanversammlung ihre "Idealdörfer" vor. Die besten und kreativsten Pläne wurden  prämiert. Sie überzeugten durch ökologische, nachhaltige und demokratische Konzepte, bei denen versucht wurde, allen Generationen gerecht zu werden. Mit den Ergebnissen der Dorfpläne soll auf Diözesan- und Kreisebene und in den Ortsgruppen weitergearbeitet werden. Die Jugendlichen wollen sich in Gesprächsrunden mit Landräten, Bürgermeistern, Gemeinderäten und Dorfplanern Gehör verschaffen finden und so das politische Leben vor Ort mit gestalten. Mehr Informationen und Kontakt: www.kljb-passau.de

 

Pressemitteilung der KLJB Bayern als pdf-Datei.

„Ich bin glücklich auf dem Land, weil man do d’Weißwurst no vor 12e isst.“
Stefan